FAQ: Hier beantworten wir deine Fragen

Auf unserer FAQ-Seite beantworten wir Fragen, die unsere Mitarbeitenden immer wieder von Kundinnen und Kunden gestellt bekommen. Sollte dir eine der Antworten nicht genügen oder deine Frage nicht aufgelistet sein, melde dich gerne bei uns unter 089 686 462.

Wann ist eine Lauf- & Ganganalyse sinnvoll?

Unsere Lauf- und Ganganalyse eignet sich, um Fehlbelastungen und Beschwerden zu erkennen und mit passenden Hilfsmitteln und Übungen zu reduzieren. Das ist sinnvoll, wenn du beispielsweise sportlich sehr aktiv bist, dein Körper im Beruf hohen Belastungen ausgesetzt ist oder du bereits unter Schmerzen in Füßen, Knien oder anderen Körperregionen leidest. Auch für ambitionierte Läuferinnen und Läufer sowie andere Athletinnen und Athleten ist unsere Lauf- und Ganganalyse eine Überlegung wert. Denn mithilfe der ermittelten Daten können wir dir helfen, deine Lauftechnik zu optimieren, sodass du noch mehr aus dir herausholen kannst.

Welche Analyse ist die richtige für mich?

Je nachdem, welche Beschwerden du hast, ist eine bestimmte Analyse sinnvoll. Neben unserem Standardangebot – der 60 Minuten dauernden Lauf- und Ganganalyse – bieten wir dir auch eine verkürzte Analyse von 30 Minuten und eine 90-minütige Ganzkörper-Analyse an. Dabei ist die 60-minütige Analyse für die meisten Fälle die richtige Wahl. Bei Fußbeschwerden tun es in der Regel jedoch auch 30 Minuten, während wir dir bei einer Therapie, nach einer OP oder als Verletzungsprophylaxe zur 90-minüten Ganzkörper-Analyse raten. Gerne beraten wir dich auch vor Ort zur für dich passenden Analyse.

Welche Informationen enthält meine persönliche Trainingsempfehlung?

In deiner persönlichen Trainingsempfehlung listen wir dir alle Informationen auf, die du brauchst, um dich während deines Trainings optimal zu bewegen. Dazu zählen neben deinem Beschwerdebild zunächst die Ergebnisse unserer statischen und dynamischen Analyse. Beim Bike-Fitting siehst du beispielsweise deine Sitzposition und wie der Druck auf dem Sattel verteilt ist (beim Bike Fitting Classic und Premium mit dabei). Nach den Analyseergebnissen zeigen wir dir Maßnahmen und Empfehlungen auf, die dir helfen, deine Haltung und Bewegung zu verbessern. Dort findest du dann passende orthopädische Hilfsmittel, Trainingsempfehlungen, Tipps zum Schuhwerk oder zu Einstellungen am Fahrrad.

Ich habe ein neues Fahrrad. Kann ich die Werte meines alten Bike-Fittings noch nutzen?

Um sicherzugehen, dass du auch auf deinem neuen Fahrrad richtig sitzt und deinen Körper optimal belastest, empfehlen wir dir eine neue Analyse. Denn jedes Bike hat seine Besonderheiten und, wie du sicher selbst weißt, fühlt sich auch jedes anders an. Hast du dich und dein altes Fahrrad bereits im vergangenen Jahr bei uns durchchecken lassen, dann bieten wir dir eine vergünstigte Folgeanalyse an (90 Euro / Stunde). Das gleiche Angebot gilt auch, wenn du eine Analyse mit deinem Zweitfahrrad möchtest.

Wann sollte ich ein Bike-Fitting machen?

Ein Bike-Fitting empfehlen wir dir unter anderem dann, wenn du deine Biomechanik (also Sitzposition und Kraftübertragung) auf deinem Fahrrad optimieren möchtest. Auch wenn du deine Aerodynamik verbessern und allgemein beschwerdefrei Radfahren willst, ist unsere Analyse sinnvoll. Zudem raten wir dir dazu, wenn du während des Bikens Probleme beim Sitzen hast, deine Füße brennen, deine Hände und/oder Füße einschlafen, dir der Rücken, Nacken oder die Knie wehtun, deine Achillessehne schmerzt oder du unter anderen Beschwerden leidest.